Kelbassa's Panoptikum - Biomorphe - Wandersprosse
Kelbassa's Panoptikum - Biomorphe - Hexenkreis
Kelbassa's Panoptikum - Biomorphe - Brutstätte
Kelbassa's panoptikum - Biomorphe - Ferruginea
Zoobotanische biomorphe Phänomene,
kurz "Biomorphe" genannt,
vereinen in sich sowohl pflanz-
liche als auch tierische Aspekte.
Solchermaßen renitent gegenüber
der klassischen naturwissen-
schaftlichen Einordnung, folgen
sie einer eigenen Zoobotanik.

Biomorphe sind Parallelschöpfungen.
Sie sind kein Abbild "der Natur"
und doch spiegeln sie Lebensformen
der Natur, natürliche Prinzipien,
wider: "Katalysatoren" -
Verballhornungen von "Ideen von
Natur" - Extrakte, die wiederum
auf natürliche Phänomene und
faszinierende Lebensformen, auf unbeachtete Mikrokosmen um und in
uns, d.h. auch auf das Verhältnis
Mensch-Natur aufmerksam machen
und sensibilisieren wollen für
eine bewußtere Wahrnehmung.

Die Erforschung dieser parallelen Lebensformen hat - natürlich -
auch eine eigene Geschichte:
Kelbassa's Panoptikum widmet sich
auch der Entdeckung und Erforschung
der Biomorphe, hier gibt es
weitere Informationen dazu!

BIOMORPHE
Mischwesen zwischen Pflanze und Tier
K&K-Logo
Kelbassa's Panoptikum - Biomorphe - Schwärmer